Seminare

Während des FSJ nimmst du an mehreren Seminaren teil. Ihr trefft euch zu mindestens 25 Seminartagen, die in der Regel in 4- oder 5-tägigen Blöcken veranstaltet werden. Übernachtungen in den Seminarhäusern sind für alle Freiwilligen verpflichtend. Die Freiwilligen bleiben während des gesamten Jahres in der gleichen Gruppe.

In den Seminaren hast du die Gelegenheit, dich über deine FSJ-Erfahrungen auszutauschen oder dich mit deiner persönlichen und beruflichen Entwicklung auseinanderzusetzen. Es entstehen viele wertvolle Gespräche und Freundschaften mit anderen jungen Menschen in ähnlichen Situationen und ihr könnt gemeinsam entscheiden, welche Themen ihr in den Seminaren behandeln wollt.

Da die Seminare als Arbeitszeit angerechnet werden, ist die Teilnahme natürlich verpflichtend.


Örtlichkeiten

Die begleitenden Seminare finden in unterschiedlichen Seminarhäusern statt,
im Jugendhaus Josefstal, im Jugendbildungshaus Oberaudorf und in der Jugendsiedlung Hochland


Termine

Seminartermine 2017/2018

Seminar Datum Titel Wo? Tage
1. 09 – 13.10.2017 Einführung / Erste Hilfe Josefstal 5
2. 20. – 24.11.2017 Fit für die Zukunft, Erlebnispädagogik Königsdorf 5
3. 26.2. – 02.03.2018 Filmseminar / Sozialpolitisches Thema Josefstal 5
4.  03. – 06.04.2018  Berufsorientierung  Oberaudorf 4
5. 18. – 22.06.2018 Projekt- / Outdoorseminar Königsdorf 5
 6.  20.07.2018  Abschlusstag 1

 

Inhalte:

  1. Seminar: Einführung, Kennenlernen, Juleica I: Gruppenphasen & Gruppenpädagogik, Kommunikation & Kooperation,Input zum Feedback-geben, Führungsstile, Erste-Hilfe-Kurs, Entwicklungspsychologie von Kindern und Jugendlichen, , Struktur von Jugendverbänden (Josefstal)
  2. Seminar: Erlebnispädagogik und Juleica II: z.B. Mobile Seilaufbauten, Orientierungslauf, Klettern, Prävention sexuelle Gewalt, Einführung in die Theorie der Projektarbeit und Projektphasen. Vorbereitung auf die selbstständige Durchführung eines Projektes in den Einsatzstellen
  3. Filmseminar: Erstellen eines Drehbuchs entsprechend sozialen, politischen, gesellschaftsrelevanten oder -kritischen Themen, Auseinandersetzung mit dem Thema, eigene Rollenverteilungen, Filmdreh, Auswertung und gruppendynamische Beobachtungen, Einblick in Filmschnitt
  4. Berufsorientierung und Naturseminar: Was will ich? Wer bin ich? Outdooraktivitäten und Bildung für nachhaltige Entwicklung
  5. Abschlussseminar: Erlebnispädagogik: z.B. Floßbau, Hochseilgarten, Projektpräsentation des in der Einsatzstelle durchgeführten Projektes mit anschließender Auswertung zu Haltung, Körpersprache, Gestik, Erscheinungsbild.

 

Eindrücke: