„Das FSJ war die beste Entscheidung meines Lebens.“ So beschreibt eine Freiwillige zusammenfassend ihre Erfahrungen in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr, dass nun zu Ende geht. Und ganz sicher war dabei das letzte Schuljahr für viele nicht einfach. Sowohl in der Arbeit als auch im Privaten ist viel durcheinander gewirbelt worden. Viele Dinge, die neu gelernt und unbekannte Situationen, die bewältigt werden mussten. Viele Unsicherheiten, familiäre Probleme, finanzielle Sorgen und gesundheitliche Ängste sind da nur die Spitze des Corona-Eisberges. Nebenbei soll man dann auch noch rausfinden wer man ist und was man beruflich machen will. Eigentlich ist das alles eine ziemliche Überforderung.

Dennoch haben es die zwanzig Freiwilligen dieses Jahr fantastisch geschafft, sich selbst zu entwickeln und dabei auch noch so verlässlich für andere da zu sein. Viele Einsatzstellen wie Schulen und Kindergärten sind sich einig: Ohne die Freiwilligen wäre dieses Jahr nicht zu stemmen gewesen. Für die Lehrkräfte und Erzieher waren die jungen Ehrenamtlichen eine wahnsinnig große Unterstützung und nicht wegzudenken. Für die Kinder und Jugendlichen in den Schulen und Kindertageseinrichtungen waren sie aber noch viel mehr: eine stabile Stütze, eine helfende Hand, ein offenes Ohr und auch für einen Witz oder ein wenig mehr Leichtigkeit stets zu haben.

Den letzten gemeinsamen Abschlusstag hat die Gruppe der FSJlerinnen am 23. Juli im Kletterwald Blomberg verbracht und dort nochmals ihren Mut bewiesen. Ihr seid buchstäblich über euch hinausgewachsen und wir möchten uns von ganzem Herzen bei euch für euren unermüdlichen Einsatz im letzten Jahr bedanken. Ihr seid unendlich wertvoll.

Dieser tolle Jahrgang geht nun seine eigenen Wege in Ausbildung und Studium und macht Platz für neue Freiwillige, welche wiederum ihre Persönlichkeit in den Einsatzstellenalltag einbringen können. Kurzentschlossene sind noch herzlich willkommen und können sich weiter informieren unter FSJ

Wie kann Jugendarbeit in Pandemie-Zeiten trotzdem stattfinden und vielleicht sogar gelingen und Spaß machen? Welche Tools gibt es, um mit den Kindern und Jugendlichen auch online in Kontakt zu kommen und wie baue ich eine digitale Gruppenstunde auf? Welche Spiele kann ich in Präsenz durchführen, die den Hygieneregeln entsprechen und trotzdem die Gruppe formen? All diese Fragen musste sich die Jugendarbeit in ganz Deutschland seit Monaten stellen. Am 19.01. fand darum die erste digitale Spiele-Fortbildung des Kreisjugendrings statt, um ein paar Antworten auf diese drängenden Fragen zu geben. Der gemeinsame Abend war ein voller Erfolg und verlieh den anwesenden Jugendleiterinnen und Jugendleitern aus verschiedenen Vereinen und Verbänden das Know-How, um die Jugendarbeit im Landkreis wieder etwas aus der Schockstarre zu heben und neue Ideen dafür zu entwickeln.

Am 16.03. folgte dann auf Wunsch der Teilnehmer eine Fortsetzung der Reihe und auch hier wurde wieder viel ausprobiert, Neues kennengelernt, Ideen zusammen entwickelt und vor allem natürlich: Gespielt. Wer möchte kann die entstandenen Handouts inklusive der kleinen Spielesammlung (für digitale Treffen und für analoge Spiele mit Abstand) bei uns anfordern. Wir senden diese Zusammenstellung an alle interessierten Engagierten im Landkreis gerne per Mail weiter!

Vielen Dank an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung! Es hat viel Spaß gemacht mit euch zu lachen und einfach mal wieder zu spielen.

In Zeiten von Corona ist alles anders… die Pandemie stellt uns alle gerade vor große Herausforderungen. Die Jugendarbeit in euren Vereinen und Verbänden sowie in unseren Jugendzentren kann zurzeit nur – wenn überhaupt – eingeschränkt stattfinden, der Aufwand für diese Arbeit ist unglaublich hoch und kostet uns alle viel Zeit und Energie. Den Vorteil, den […]

Am 15. März finden die Kommunalwahlen in Bayern statt. Am 6. März –9 Tage vor den Kommunalwahlen- können alle Kinder und Jugendlichen in Bayern, die unter 18 Jahren sind, wählen gehen und ihre Stimme abgeben. Seid dabei! Wie würdet ihr wählen? Wen würdet ihr wählen? In unseren 4 Wahllokalen in unseren Jugendzentren könnt ihr eure Stimme abgeben und mitmachen. Nähere Infos zu den Wahlen findet ihr hier. Weiterlesen

Jugendfreizeit nach Orbetello/Toskana vom 17.08.2020 – 31.08.2020 für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren Orbetello Wir fahren nach Italien! Auch in diesem Jahr findet wieder unsere bewährte Ferienfreizeit statt. Dieses Mal geht es nach Orbetello in die Toskana. Ein erfahrenes Team von Betreuern (m/w) möchte zusammen mit Dir eine tolle Zeit in den großen Ferien […]

 

Leider müssen wir unsere geplante Jugendfreizeit aus aktuellem Grund absagen!

Jugendfreizeit nach Orbetello/Toskana vom 17.08.2020 – 31.08.2020 für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren

Orbetello
Wir fahren nach Italien! Auch in diesem Jahr findet wieder unsere bewährte Ferienfreizeit statt. Dieses Mal geht es nach Orbetello in die Toskana. Ein erfahrenes Team von Betreuern (m/w) möchte zusammen mit Dir eine tolle Zeit in den großen Ferien verbringen, mit jeder Menge Outdoor-Action, Chillen am Meer und gemeinsamen Erlebnissen in einer Gruppe von gleichaltrigen Jugendlichen. Orbetello ist ein typisch italienisches Städtchen mit einer hübschen Altstadt, einer Flaniermeile mit Geschäften, gemütlichen Cafés und Restaurants. Das Besondere an diesem Ort ist seine außergewöhnliche Lage inmitten einer Lagune auf einer Landzunge – schwer vorzustellen? Schaut es euch selbst an! Den besten Ausblick auf diese traumhafte Umgebung habt ihr vom Monte Argentario aus, dem höchsten Berg der Region.

Lage
Der Ort Orbetello liegt in der wunderschönen Toskana. Unser gemütlicher Campingplatz befindet sich 9km außerhalb der Ortschaft auf einer Landzunge, die aus Sandstränden, Pinienhainen und Campingplätzen besteht. Nur eine Straße trennt den Campingplatz vom endlos langen Sandstrand mit türkisblauem Meer.

Ausstattung des Camps
Die Komfort- und Premium-Zelte sind wie ein kleines Dorf um einen gemütlichen Gruppenbereich aufgestellt. Somit erwarten euch direkt vor eurer Zelttür ein großes Sonnensegel, eine bunte Lichterkette, Tische und Bänke, hier ist Platz zum Quatschen, Spielen und Entspannen. Die Steilwandzelte für 4-8 Personen sind mit Betten und Matratzen ausgestattet und der Holzfußboden sorgt für eine gemütliche Atmosphäre.
Auf dem Areal findet ihr einen Multifunktionsplatz und am Strand gibt es Fun und Action. Ein Mini-Markt, ein Restaurant sowie eine Pizzeria und ein Bazar zum Bummeln sind vor Ort.

Reisepreis
Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf € 490,- pro Person.

Darin enthaltene Leistungen:
An- und Abreise mit dem Reisebus ab Miesbach
Vollverpflegung mit Getränk zu den Mahlzeiten
Unterkunft im Premium-Camp in Zelten für 6-8 Personen, ausgestattet mit Betten, Matratzen und Holzfußboden.
Ein Tagesausflug nach Rom sowie eine Mountainbike Schnorcheltour und eine SUP Sunsettour sind im Preis inbegriffen.
14 Tage Italien mit viel Spaß, netten Menschen, heißer Sonne und Action pur!

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über den Kreisjugendring Miesbach.
Bitte dazu das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular und das unterschriebene Datenschutzblatt an den KJR senden. Anmelde- und Datenschutzformulare können beim KJR angefordert oder auf www.kjr-miesbach.de downgeloaded werden. Es empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist! Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit der Aufforderung, eine Anzahlung in Höhe von 200,- € zu tätigen.

Datenschutzhinweise Freizeit

Anmeldeformular_2020

Kontakt
Kreisjugendring Miesbach
Rosenheimer Str. 12 / 3. Stock
83714 Miesbach

Tel. 08025 / 704 – 4260
Fax 08025 / 704 – 74260

Homepage: www.kjr-miesbach.de
e-Mail: kjr-miesbach@lra-mb.bayern.de

Ljiepa Hrvatska! Hvala!

Schönes Kroatien! Danke!

Weiterlesen

Du erinnerst dich bestimmt noch an die 72 Stunden Aktion oder 3 Tage Zeit für Helden. Der Kreisjugendring Miesbach lässt diese Aktionen erneut unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Rzehak am 6. / 7. Oktober 2017 aufleben, indem soziale Projekte durch engagierte junge Erwachsene und Schulklassen aus dem Landkreis unterstützt und durchgeführt werden. Alle Information zu dieser Aktion findest du unter unserer Social Day Homepage.

 

Dabei untergliedert sich die Aktion in 3 Tower:

  • Soziales Projekt vorstellen und anmelden
    • Hierfür suchen wir Ihre Ideen, wie wir Ihre Einrichtung unterstützen können! Vorstellbar wären beispielsweise Renovierung von Räumen, Betreuung von jungen bis alten Mitmenschen oder handwerkliche Tätigkeiten.
    • Haben Sie Interesse am „Social Day“ mitzuwirken?
    • Dann melden Sie Ihr Projekt hier an.
  • Aktive Mitarbeit bei einem sozialen Projekt
    • Eure Gruppe / Klasse möchte mit deren Wissen und Können am Social-Day ein oder mehrere Projekt unterstützen?
    • Dann informiert euch auf unserer Webseite welche Projekte zur Auswahl stehen und meldet euch online bei uns an.
    • Wenn weitere Fragen bestehen sind wir zu unseren Geschäftszeiten via Telefon oder E-Mail erreichbar (Siehe Footer).
  • Technische- / Finanzielle- Unterstützung anbieten
    • Zur Umsetzung mancher sozialen Projekte sind die Einrichtungen und die Umsetzer auf Ihre Unterstützung in Form von Material, Arbeitsleistung, Dienstleistung, Maschinen oder Finanziellem angewiesen.
    • Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen das Projekt unterstützen wollen, dann bitten wir Sie sich mit uns in Kontakt zu setzen damit wir Ihnen Eckpunkte besprechen und die Unterstützung/Sponsoring abklären können. Wir werden Sie dann aktiv als Sponsor bei uns aufnehmen und verkünden.
    • Erreichen können Sie uns telefonisch unter 08025/704-4260 oder via E-Mail kjr-miesbach@lra-mb.bayern.de .

 

Zeitlicher Ablauf:

  • 6. Oktober: 12:00 Uhr: Auftaktveranstaltung mit Landrat Wolfgang Rzehak
  • 6. Oktober: 14:00 – 18:00 Uhr: Projektunterstützung
  • 7. Oktober: 08:00 – 17:00 Uhr: Projektunterstützung
  • 7. Oktober: 18:00 – 22:00 Uhr: Dankesveranstaltung in Holzkirchen

 

Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne bei uns telefonisch unter 08025/704-4260 oder via E-Mail kjr-miesbach@lra-mb.bayern.de melden.

 

Vielen Dank für deine Mitarbeit!

Euer KJR Miesbach

Mountainbike Tour auf dem bayerischen Biketrail Langenau im Tegernseer Tal am Samstag,

den 16.09.2017 von 10-14 Uhr

Durch die Erlebnispädagogin Tanja Schmuck werden einfache Fahrtechniken wie

Bremsen, Kurvenfahren, leichte Absätze geübt und auf dem Trail bergab gleich vertieft.

Mitzubringen sind:

Mountainbike, Helm, wenn möglich Protektoren, Brotzeit, genug zu trinken, wetterentsprechende Kleidung

Anmeldung unter: juz_holzkichen@gmx.de